Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Das Kompetenzzentrum des Bundes für die Beschaffung von technologisch komplexen
Systemen und Materialien, armasuisse, hat einen Liefervertrag mit dem Flurförderzeug-lieferanten Linde Lansing Fördertechnik AG abgeschlossen.
Der Auftrag umfasst insgesamt 150 thermische Gegengewichtstapler der Lastklasse 2,5 t. Die offizielle Unterzeichnung der Verträge fand am Montag, den 27. Februar 2012 in den Räumlichkeiten der armasuisse in Bern statt. „Wir freuen uns sehr, dass sich armasuisse im Zuge der WTO-Ausschreibung für Linde entschieden hat. Dieser Grossauftrag ist einer der Höhepunkte unserer mehr als 50jährigen Geschichte in der Schweiz. Alle 150 Geräte werden noch in diesem Jahr ausgeliefert" , berichtet Urs Ritter, Geschäftsführer der Linde Lansing Fördertechnik AG. „Unsere Mitarbeiter und wir sind mit der Entscheidung zugunsten von Linde sehr zufrieden, diese werden an verschiedenen Stützpunkten der Schweizer Armee und in den Bereichen der Logistikbasis der Armee (LBA) eingesetzt.", fügt Martin Sonderegger, Stv. Rüstungschef der armasuisse hinzu.