Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien


Die Hallen des diesjährigen Logistik-Treffpunktes der easyFairs LOGISTIK Schweiz 2010 in Bern füllen sich mit rasanter Geschwindigkeit. Über 100 Firmen werden an der nationalen Veranstaltung vertreten sein. Diverse Branchengrössen präsentieren ihre neuen Produkte und Dienstleistungen einem interessierten und repräsentativen Publikum. Wird an der Erfolgswelle von der 1. Veranstaltung angeknüpft, steht einem weiteren Highlight in diesem Herbst nichts entgegen.

«Bis im September rechnen wir noch mit mindestens 20 neuen Buchungen, da zurzeit eine starke Nachfrage von potentiellen Ausstellern besteht. Wir werden auch dieses Jahr mehrere Branchengrössen an Bord haben. Etwa die Jungheinrich AG, die Stöcklin Logistik AG, die Gilgen Logistics AG, Swisslog und auch die Mitglieder von Swisslifter. Zusammenfassend sind die meisten Aussteller aus den Sparten Intra-Transporttechnik, Lagertechnik, Warenauszeichnung, Fördertechnik und Logistik Dienstleistungen», erklärt Christian Rudin, Geschäftsführer von easyFairs Switzerland GmbH. Schwerpunktthemen sind in diesem Jahr Logistik-Infrastruktur, Warenhandhabung, Kommissionierung, Konfektionierung, Gebrauchs- und Verbrauchsgüter wie auch Gefahrgut.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Durch die Kombination verschiedener Begleitveranstaltungen wird das Tagesprogramm für die Besucher der easyFairs LOGISTIK Schweiz 2010 erheblich aufgewertet. Denn wiederum sind verschiedene Begleitveranstaltungen geplant. Aufgrund der überaus positiven Rückmeldungen auf die Kombination des GS1 Forums Intralogistics und des easyFairs-Events im 2009, werden auch dieses Jahr Parallel-Veranstaltung stattfinden. Neu werden das GS1 Forum Communication & Identification CommID (15.09.2010) sowie GS1 Forum Intralogistics (16.09.2010) zeitgleich mit der Messe in Bern durchgeführt. Somit werden Synergien optimal genutzt. Das Rahmenprogramm beider Foren ist unter www.GS1.ch abrufbar. In den Messehallen finden ebenfalls wieder die easyFairs learnShopsTM statt, welche Besuchern und Ausstellern an beiden Tagen Präsentationen und Vorträge zu aktuellen Themen wie Praxis-Beispielen, neue Vorschriften und technische Innovationen bieten. Wer eine geeignete Plattform für einen fachspezifischen Vortrag oder eine Präsentation sucht, kann sich bei easyFairs als Referent melden.

Neu: Ausgebautes Online-Ausstellerpaket

Das Basisausstellerpaket ist mit vielen zusätzlichen Online-Tools ergänzt, mit denen sich die Aussteller im Markt noch besser positionieren können. Neben einem komplett einzugsfertigen Stand sind im Basispaketpreis von CHF 5'900 neu auch ein Online-Tool für Aussteller enthalten. Dieses ermöglicht eine kostenlose Präsentation der auszustellenden Unternehmen auf der Messe-Website: mit Produkte-News, Highlights, Messe-Specials, Pressemitteilungen usw. Und mit einem Aufpreis von nur CHF 790 erhalten Aussteller zusätzlich eine verstärkte Logopräsenz sowohl online wie auch an der Veranstaltung. Aussteller-Inputs werden zudem mit dem easyFairs Newsletter vor, während und nach der Ausstellung, elektronisch an interessierte Fachbesucher übermittelt.

Das easyFairs-Geschäftsmodell mit seinen nationalen Verkaufs- und Kontaktplattformen ist eine attraktive Alternative zu herkömmlichen imageorientierten Messen. Die stark verkaufsorientierten Ausstellungen haben eine grosse Zukunft, ganz gleich wie sich die wirtschaftliche Lage entwickelt. Für Aussteller gibt es keinen effektiveren Weg um ihre Geschäfte voranzutreiben und direkte Kontakte mit potentiellen Kunden zu tätigen.