Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien


Vom 2. - 3. Februar 2011 fand in Essen die easyFairs GEFAHRGUT statt. Die Premiere der ersten Fachmesse für Gefahrgut und Gefahrstoffe in Zentraleuropa verlief erfolgreich. Es kamen rund 1.000 Fachbesucher aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland. 50 Aussteller präsentierten ein weitgefächertes Spektrum von Produkten und Lösungen für den Umgang, die Lagerung, den Transport und die Entsorgung von gefährlichen Gütern und Stoffen. Die Fachzeitschrift Gefahr/gut veranstaltete begleitend zur Veranstaltung eine Fachtagung zu den aktuellen Neuerungen im Gefahrgutrecht. Die nächste easyFairs GEFAHRGUT findet vom 14.11. bis 15.11.2012 wieder in Essen statt.

„Die easyFairs GEFAHRGUT hat eine Lücke in der deutschen Messelandschaft geschlossen", betont Siegbert Hieber, Geschäftsführer von easyFairs in Deutschland und Österreich „Eine gemeinsame Verkaufs- und Informationsplattform zu den Themen Gefahrgut, Gefahrstoffe und Ladungssicherung mit einem umfassenden Angebot an praktischen Lösungen wurde bisher noch nicht angeboten." Und dieses Angebot wurde sehr positiv vom Fachpublikum angenommen. Nicht nur Gefahrgutexperten nutzten die Veranstaltungen, um sich auf den neuesten Stand zu bringen. Auch zahlreiche Entscheider aus der Management- und Produktionsebene informierten sich umfassend über aktuelle Lösungsansätze. Rund 80 % der Fachbesucher waren Investitionsentscheider, 65 % davon kamen mit konkreten Kaufabsichten. Über 30 % der Besucher sind auf Geschäftsführerebene tätig. Stark vertreten war die Chemie- und Pharmaindustrie mit 25 % und die Transport- und Logistikbranche mit 20 % der Fachbesucher.

Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden mit dem Messeverlauf. „Als Dachser Chem-Logistics konnten wir auf der easyFairs GEFAHRGUT unser spezifisches Logistik-Know-How einem Fachpublikum präsentieren. Wir haben viele gute Gespräche geführt und interessante neue Geschäftskontakte geknüpft." beschreibt Michael Kriegel, DACHSER GmbH & Co. KG die hohe Besucherqualität genauso wie Carsten Seidel von der Infraserv Logistics GmbH: "Wir konnten auf der easyFairs GEFAHRGUT zahlreiche gute Gespräche führen. Die Entscheider der Unternehmen waren vor Ort und haben nach konkreten Lösungen gefragt.". Das unkomplizierte easyFairs Konzept passt dabei besonders zu Unternehmen, die bisher noch nicht auf Fachmessen vertreten waren. "Wir haben mit der easyFairs GEFAHRGUT das 1. Mal an einer Messe teilgenommen. Die Fachbesucher hatten konkrete Fragen zu unseren Dienstleistungen. Die 2-tägige Messe hat sich für uns gelohnt. Wir haben gute neue Kontakte geknüpft." erklärt Frank Tappe von der Hamburger Abfallservice Schaerig GmbH. Und das die Teilnahme sich lohnt, bestätigt Jürgen Jungk von der Prevor GmbH: "Unsere Erwartungen an die Messe wurden erfüllt. Die Mischung der Besucher war gut. Beide Messetage sind für uns gut gelaufen. Für uns hat sich die Teilnahme an der Messe ausgezahlt."

Einfachheit als Maß der Dinge

easyFairs bietet mit seinem innovativen Messekonzept eine zeit- und kosteneffiziente Kommunikationsplattform für Aussteller und Besucher. Die Veranstaltungen dauern nur zwei Tage, und Teilnehmer können sie durch das angebotene All-inklusive-Paket mit Standbau und Vollausstattung zu einem festen Preis und ohne versteckte Nebenkosten unkompliziert und ohne viel Aufwand organisieren. Das einheitliche und kompakte Standlayout betont den Charakter der Messe als Marktplatz, um einfach Geschäfte machen zu können. Die Fachbesucher profitieren von den klaren Strukturen, dem direkten Kontakt zum Anbieter und der themenfokussierten Ausrichtung der Messeteilnehmer. Neben Zeit sparen die Fachbesucher auch Geld, da der Eintritt bei Vorregistrierung kostenlos ist.