Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Cabka, Anbieter von Ein- und Mehrweg-Kunststoffpaletten mit Sitz in Weira (Thüringen), hat jetzt die Geschäftsaktivitäten der österreichischen Pack'nlog GmbH übernommen. „Mit den gut eingeführten Falt- und Klappboxen von Pack'nlog erweitern wir unser Produktangebot im Material Handling deutlich", sagte Cabka-Chef Gat Ramon. „Damit erhalten unsere Kunden auch bei Mehrweg-Transportbehältern ein breiteres Sortiment."

Zum Produktspektrum zählen neben der millionenfach bewährten Klappbox für automatisierte Prozesse, die vor allem im Trocken- und Nonfoodbereich eingesetzt wird, auch die bei Endverbrauchern bekannte Transport- und Lagerungsbox für Weinflaschen. „Damit haben wir auch unser Know-how im Bereich Prozessmanagement von Mehrweg-Transportbehältern erweitert. Das können wir künftig auf unsere Mehrwegpaletten übertragen", erklärte Ramon.

Mit der Übernahme der Pack'nlog-Geschäftsaktivitäten hat Cabka den bisherigen Inhaber und Geschäftsführer Franz Leisch (52) als neuen Vertriebs-Geschäftsführer (CSO) für Europa gewinnen können. Leisch verfügt über umfassende Erfahrung in der Entwicklung von Lager- und Transportverpackungen. „Mein Ziel ist, die Aktivitäten im Bereich Mehrwegpaletten weiter zu stärken und in der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden das Ladungsträger-Produktspektrum bedarfsgerecht auszubauen", sagt Franz Leisch.