Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Der Antalis AG steht ein Meilenstein bevor: 1,5 Millionen Franken investiert der Grosshänd-ler für Papier- und Verpackungsmaterialien, Produkte für die visuelle Kommunikation und Logistikdienstleistungen aus dem aargauischen Lupfig in den kommenden Monaten in die Erneuerung des vollautomatischen Hochregallagers. Dies ist ein klares Bekenntnis zum Standort Schweiz. Die Investition bringt eine signifikante Verbesserung der Betriebsfunkti-onalität und trägt zur Sicherheit und nachhaltigen Werterhaltung der Infrastruktur bei.

Es soll moderner werden, technisch ausgefeilter und noch sicherer: Das automatische Hochregallager von Antalis. Rund 1,5 Millionen Franken investiert Antalis in den nächsten Monaten - und setzt damit auch ein starkes Kommitment in den Standort Schweiz. «Wir sind überzeugt von einem starken und nachhaltigen Wirtschaftsstandort Schweiz», sagt Marc Horta, Leiter Supply Chain Management bei Antalis und Mitglied der Geschäftslei-tung.

Tagesgeschäft als logistische Herausforderung

Die Erneuerung des vollautomatischen Hochregallagers wird von Swisslog, dem interna-tional tätigen Anbieter für Logistiklösungen, durchgeführt. Nach einem intensiven Evalua-tionsverfahren hat sich Antalis für das Schweizer Unternehmen entschieden, das 2011 bereits das Autostore - das innovative Kleinteilelagersystem - bei Antalis einführte. Die grösste Herausforderung ist es laut Marc Horta, die Renovationsarbeiten parallel zum operativen Tagesgeschäft durchzuführen: «Aber mit unserer Erfahrung und dem Know-How unseres starken Partners wird das reibungslos funktionieren.»

Der jetzige Zeitplan sieht vor, dass die Planungsarbeiten im Mai und die Renovationsarbeiten vor Ort ab August durchgeführt werden. Im Anschluss wird die neue Installation stufenweise in Betrieb genommen. Bis Ende März 2016 sind die Renovationsarbeiten abgeschlossen.

Platz für 16000 Paletten

Das Angebot von Logistikdienstleistungen ist eines von fünf Geschäftsfeldern der Antalis. Zahlreiche Unternehmen lagern Dokumente, Broschüren und Prospekte bei Antalis ein, bei Bedarf werden diese direkt an die entsprechende Filiale oder an Endkunden geliefert. 1984 führte Antalis (damals noch unter dem Namen Mühlebach Papier AG) das erste vollautomatisch bewirtschaftete Hochregallager ein. Kurz darauf folgten das zweite und darauf zahlreiche manuelle Lager sowie vor vier Jahren das Autostore. Das Hochregalla-ger Nr.2, welches jetzt erneuert wird, wurde 1994 erbaut und bietet Platz für über 16000 Paletten. Laut Marc Horta sind dies zirka 30 Prozent des gesamten Lagerraums von Antalis.