Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Neben Verpackungsspezialisten der unterschiedlichen Sparten „erklären" Kundenexponate live vor Ort, wie sich die neuen Verpackungsprozesse in die Logistik in ihrem Unternehmen einfügen. Um ganzheitliche Verpackungskonzepte geht es auch am 26. September 2018 im Forum Techbox um 12 Uhr: Sandra Janker und Katrin Tscherner von Antalis Verpackungen teilen ihre Expertise, wie sich Wertschöpfung und Prozesseffizienz der Supply Chain in der Praxis optimieren lassen.

Die europäische Verpackungsbranche steckt voller Vielfalt und Dynamik - ebenso die über einzelne Produkte weit hinaus gehenden Lösungen von Antalis Verpackungen, dem Spezialisten für maßgeschneiderte Verpackungskonzepte. Auf dem 200 Quadratmeter großen Stand in Halle 7, Stand 7-124, geben 35 Experten Auskunft, wie das Unternehmen lieferkettenoptimierte Verpackungskonzepte gestalten kann. Sie zeigen, dass sich die Verpackungsprozesse intelligent, effizient und damit kostensparend in die Logistik einfügen: vom Einpackprozess mit vorkonfektionierten Sets über die Intralogistik und das Just-in-time-Lagermanagement bis hin zu den Versandwegen. Ein Beispiel ist die Luft- und Seefracht: Dank exportoptimierter Lösungen und modular konfigurierbaren Wellpapp-Containern lassen sich hier Prozesszeiten deutlich verkürzen. Antalis Verpackungen bietet den Messebesuchern einen Schnellcheck ihrer Supply Chain an, um erste Optimierungspotenziale zu identifizieren. 

Kundenexponate erklären Verpackungskonzepte

Maßgeschneiderte Lösungen sind nur mit höchster Kundenorientierung möglich. Daher analysiert und optimiert Antalis Verpackungen die Verpackungskette stets gemeinsam mit den Kunden. Davon berichten vier konkrete Produkte den Besuchern auf der Messe persönlich: ein Roboter, ein High-End-Schallplattenspieler, eine Dunstabzugshaube und ein Automobilscheinwerfer. Auf Knopfdruck erzählen sie, aus welchen Gründen sie mit ihrem maßgeschneiderten Verpackungskonzept so zufrieden sind, dass sie perfekt geschützt und punktgenau beim Besteller eintreffen.

Kundenspezifische Bedürfnisse effizient gelöst

Ob auf der Straße oder auf der Schiene, auf dem Wasser oder in der Luft: Antalis Verpackungen analysiert den individuellen Bedarf und unterstützt seine Kunden dabei, Produktionszeitpunkt, Produktionsmenge und Lieferungen optimal aufeinander abzustimmen. So lässt sich eine moderne Logistik jeder neuen Situation sofort anpassen. Durch reduzierten Materialeinsatz, schnelles Handling und geringes Lager- und Transportvolumen können Lösungen entwickelt und umgesetzt werden, die präzise zu den spezifischen Kundenanforderungen passen.
 

Antworten zur optimierten Wertschöpfung und Big Data in der Verpackungsbranche 

Beim Forum TechBox am 26. September 2018 zeigen die beiden Key Account Managerinnen Sandra Janker und Kathrin Tscherner, wie individuelle Verpackungskonzepte die Verpackungslogistik optimieren können. Der hundertprozentige Schutz der Produkte ist dabei stets die Grundlage, um die Logistik- und Transportprozesskette ganzheitlich zu gestalten. Beide Expertinnen nehmen zudem an der Podiumsdiskussion zum Dachthema „Big Data" teil und geben unter anderem Antworten auf die Fragen: Wie mitteilsam sollten Verpackungen sein? Wie lässt sich mit der Datenflut im Zuge der industriellen Digitalisierung umgehen? 

Datum: 26. September 2018
Ort: Forum TechBox Halle 3, Stand 3-242
Vortrag 12:00 - 12:20 Uhr; Podiumsdiskussion 13:20 - 13:45 Uhr